skip to Main Content
Spielautomaten Damals Und Heute

Spielautomaten damals und heute

Spielautomaten üben bis heute eine ungebrochene Faszination auf viele Menschen aus. Spieler erinnern sich zum Beispiel gern an ihre Kindheit, als sie mit heißem Herzen den Erwachsenen beim Spielen zuschauten. Endlich erwachsen geworden, dürfen sie nun selbst an den Slotmaschinen ihr Glück versuchen.

Wie sehr die Spielautomaten sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt haben, wird jedem bewusst, welcher der Rubrik der Slotspiele in den Online Casinos einen Besuch abstattet und sich mit den heute möglichen fantastischen Spielwelten der Automatenspiele auseinandersetzt. Doch wie tief diese Wurzeln reichen, ist den wenigsten Spielern wirklich bewusst. Deswegen möchten wir in diesem Artikel das Bewusstsein für die Geschichte und Vergangenheit der Automaten schärfen und den Lauf der Veränderungen an den Zeitfenstern dokumentieren. Dies schärft auch den Blick, wenn Sie die Online Casinos vergleichen, um zum attraktivsten Anbieter zu finden.

Exkurs zur Geschichte der Automaten

Was für das 21. Jahrhundert die Digitalisierung ist, war im 18. Jahrhundert die Mechanik. Mit den Gesetzen der Mechanik ließen sich fantastische Illusionen herstellen. Ob es schachspielende Automaten wie der berühmte „Schachtürke“ von Wolfgang von Kempelen am Wiener Hof, mechanische Enten wie das Wunderwerk von Vaucanson, entzückende Spieluhren oder Androiden waren, die schließlich den Menschen simulierten, diese frühen Automaten haben die Menschen inspiriert und eine Richtschnur für das geboten, wozu der menschliche Forscherdrang fähig war. Zwar waren bereits Illusionen wie sich selbst öffnende Türen als vermeintliches Götterwerk aus der Antike bekannt, für komplexere Automaten war die Mechanik erst ab dem 18. Jahrhundert ausgereift.

Die Frühgeschichte der Geldautomaten

Aus diesen Gründen beginnt die Geschichte der Geldautomaten nicht erst mit Charles August Fey, dessen Slotmaschine Liberty Bell immer wieder als Ausgangspunkt dieser Glücksspielautomaten dargestellt wird. Mechanische Geldautomaten waren im gesamten 19. Jahrhundert verbreitet, existierten allerdings auf einem geringeren Niveau. Es waren Spielgeräte, deren Mechanik so einfach war, dass diese zum Beispiel lediglich zu drehenden Roulettescheiben imstande waren. Der Spieler konnte dadurch auf die richtige Farbe wetten.

Die Moderne beginnt

Mit dem deutschstämmigen US-Einwanderer Charles August Fey begann die Moderne der Geldautomaten. Fey konstruierte im Jahre 1887 eine Maschine mit drei Walzen und sechs Symbolen bestehend aus Karo, Herz, Pik, Hufeisen, Diamant und Freiheitsglocke (Liberty Bell). Der Spieler gewann, der das Glück hatte, auf allen drei Walzen die Glocke zu erdrehen. 1891 folgten Sittmann und Pitt im Jahre 1891 mit dem ersten Pokerautomaten der Geschichte, der bereits fünf Walzen kannte, aber im Gegensatz zur Liberty Bell keine automatische Geldauszahlung. 1895 folgte ein relativ komplexer Würfelspielautomat mit dem Namen Fortuna in Deutschland. Hier wurde auch die Glücksmaschine Hopphopp 1905 populär. Landete der Münzwurf in dem Bierglas anstelle der drei „Nieten“, folgte die Ausschenkung des beliebten Getränks.

Die Ära der Früchteslots

Mit der Glocke entstand also auf Anhieb ein bis heute in Slotmaschinen vertrautes Symbol. Die Früchte folgten im Rahmen der sogenannten „Früchteslots“ im Zuge der Prohibition in den USA. Die Prohibition, die eine massive staatliche Intervention zur Eindämmung von Kriminalität und „Lastern“ gewesen war, bezog sich nicht nur auf das Verbot von Alkohol, sondern auch auf Glücksspiele. Die Früchteslots waren nun eine Maßnahme der Hersteller, dieses Verbot zu umschiffen. Die Früchte zeigten jeweils die Geschmacksrichtungen der als Preise ausgelobten Kaugummis und Bonbons an. Der Hintergrund war, dass Sachwerte nicht unter das Glücksspielverbot fielen, sondern ausschließlich Geldausschüttungen.

Neue Technologien schaffen neue Möglichkeiten

Noch heute stehen die Früchteslots für eine betont einfache und klassisch anmutende Richtung der Automatenspiele im Gegensatz zu innovativeren und komplexeren Spielautomaten. Solche werden vor allem von den Anbietern NetEnt und Yggdrasil mit Vorliebe und großem Know-how entwickelt und umfassen die Bereiche von Brandslots, Videoslots und VR-Slots im Rahmen des neuen Strebens nach Immersion und Aufhebung der Grenzen von Realität und Fiktion.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top